Männerfeuer

Wir Männer sind oftmals stark eingebunden in unsere berufliche Arbeit, in unsere Familien und in gesellschaftliche Aktivitäten. Im Alltag bleibt oft kaum Zeit, unserem eigenen, inneren Verbunden-Sein und unseren Sehnsüchten nachzuspüren. Das Männerfeuer gibt Gelegenheit zur Ruhe zu kommen, vom Getriebe des Alltags abzuschalten und bei sich selbst anzukommen. Wir Männer treffen uns, um das zu teilen, was uns wirklich beschäftigt, was uns unter den Nägeln brennt, was unsere Herzen wirklich bewegt. Das Männerfeuer in der freien Natur unterstützt uns dabei, inne zuhalten, uns im Kreis der Männer zu stärken und uns neu zu orientieren.

Männerfeuer – fortlaufende Treffen

Das Männerfeuer findet regelmäßig im Rhythmus von 2 Wochen statt. Die Erfahrung zeigt, dass es das Vertrauen untereinander und damit jeden einzelnen stärkt, wenn die Männer sich regelmäßig treffen und im Kontakt miteinander bleiben. Das Kennenlernen des Männerfeuers ist in Form eines Schnupperabends jederzeit möglich.

Männerfeuer – ein Ritual

Das Männerfeuer läuft insgesamt in einem rituellen Raum ab. Ein Ritual zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass es einen definierten Anfang, einen definierten zentralen Hauptteil und ein definiertes Ende hat.

Eröffnung des Rituals

Nachdem die Männer am Feuerplatz eingetroffen sind, kommen wir gemeinsam zur Ruhe. Der „Alltags-Modus“ wird beendet. Es kehrt Stille ein.
Startpunkt des Rituals ist das Anrufen der „Archetypischen Kräfte“. Die Energien des „Kriegers“ (Osten), des „Königs“ (Süden), des „Liebhabers“ (Westen) und des „Magiers“ (Norden) werden eingeladen, den Männerkreis und das Männerfeuer mit ihren Kräften zu stärken und zu unterstützen. Der rituelle Raum ist damit eröffnet.

Zentraler Teil des Rituals – Redestabrunde / Counseling

Die besondere Dichte und Atmosphäre des Männerfeuers wird möglich durch das zentrale Ritual der Redestabrunde. Auch bekannt als Counseling. Nach Eröffnung des Rituals, spricht nur der Mann, der den Redestab in der Hand hält. Er wird von niemandem unterbrochen und bekommt von den anderen die uneingeschränkte Aufmerksamkeit. Beim Sprechen und Zuhören orientieren wir uns dabei an den folgenden 4 Absichten:

  • Sprich aus dem Herzen:
    Sprich nur über Dinge, die wahr sind und die für Dich eine herzliche, innige Bedeutung haben.
  • Höre mit dem Herzen zu:
    Wir reagieren nicht direkt und nicht in der gewohnten Weise auf das Gesagte. Wir erspüren mehr, was der sprechende Mann erzählt.
  • Halte Dich kurz und bleibe beim Wesentlichen:
    Liefere keine ausführlichen Erklärungen ab. Sprich authentisch, klar, direkt und respektvoll.
  • Spontaneität:
    Bereite nicht vor, über was Du sprichst. Sprich über das, was in diesem Moment gerade wichtig ist für Dich.

Nachdem der einzelne Mann gesprochen hat, kann er sich, wenn er das wünscht, von den Zuhörern ein Feedback holen. Das Feedback soll das ausdrücken, was der Zuhörende mit dem Herzen von dem sprechenden Mann gehört hat. Es geht nicht um die eigene Geschichte dessen, der Feedback gibt.
Je nach Anzahl der Männer kann ein Mann an einem Abend auch mehrfach sprechen.

Beendigung des Rituals

Wenn keiner der Männer mehr das Bedürfnis hat zu sprechen – oder, wenn die Zeit abgelaufen ist, wird das Ritual beendet. Dabei werden die „archetypischen Kräfte“, die zu Beginn des Rituals gerufen wurden, wieder entlassen. Wir bedanken uns bei den Kräften und verabschieden uns für den Moment von ihnen. Das Ritual ist damit beendet.

Ablauf

  • Treffen ab 18:45 Uhr an der Feuerstelle
  • Ankommen und Vorbereiten des Feuers
  • Beginn des Rituals um 19:15 Uhr – Anrufen der Kräfte der Archetypen
  • Zentraler Teil des Ritual – Redestabrunde – 19:30 bis 21:30 Uhr
  • Beendigung des rituellen Raumes – Entlassen der Kräfte der Archetypen
  • Ende – spätestens 22:00 Uhr

Organisatorisches

Termine:Freiburg: jeweils an einem Dienstag
09., 23. November 2021

Karlsruhe: jeweils an einem Donnerstag
14., 28. Oktober 2021
04., 18. November 2021
02., 16., 30. Dezember 2021
Dauer:Treffen ab 18:45 Uhr
Schließen des rituellen Raumes 19:15 Uhr
Ende spätestens 22:00 Uhr
Ort:Veranstaltungsorte sind Freiburg und Karlsruhe.

Freiburg: Eine Feuerstelle an einem kraftvollen Ort am Schönberg.
Karlsruhe: Eine Feuerstelle an einem kraftvollen Ritualplatz am Ortsrand von Durlach

Weitere Infos bei Anmeldung.
Anmeldung:Bei Interesse an meinem Angebot bitte ich darum, Kontakt zu mir aufzunehmen. In einem kurzen Erstkontakt können wir besprechen, ob mein Angebot den Erwartungen entspricht.
Wertschätzung:15,- Euro pro Termin (inkl. Feuerholz und Beitrag für den Platz)
Bitte mitbringen:Bequeme, der Witterung angemessene Kleidung. Evtl. Sitzunterlage und Regenschutz. Trinkflasche. (Feuerholz wird bereit gestellt).
Bitte nicht mitbringen:Wir verzichten während des Rituals bewusst auf Alkohol, Rauchen und andere Drogen. Während des Rituals auch keine Kommunikation nach draußen (Handy).
Corona-Hygienekonzept:Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der geltenden Corona-Schutzmaßnahmen statt. Weitere Informationen auf Anfrage.